Klinikstandorte und Team

Waldklinik Dobel

Die Diagnose „Krebs“ macht Betroffenen Angst und erschüttert in den Grundfesten. Fragen, wie das Leben weitergehen wird, tauchen auf, ebenso, welche Zukunft es für Patienten und deren Familien geben wird. Fragen zur Endlichkeit unseres Lebens stellen sich deutlicher als bisher. Zu dieser grundsätzlichen Verunsicherung kommt häufig eine völlig veränderte neue Lebenssituation, die gedanklich aber auch organisatorisch oftmals völlig neu bedacht und geregelt werden muss. Hinzu kommen – insbesondere auch nach einer auf die Diagnose folgenden Behandlung wie Operation, Chemo und/oder Strahlentherapie – oftmals körperliche und geistige Erschöpfung. Als Chefarzt der Onkologischen Abteilung der Waldklinik Dobel möchte ich Ihnen unser Konzept der onkologischen Rehabilitation hier vorstellen und bereits an dieser Stelle auch darauf hinweisen, dass wir durch die ebenfalls am Ort repräsentierten Abteilungen Neurologie und Orthopädie für Sie ein interdisziplinär abgestimmtes, ggfs. auch neurologische und orthopädische Probleme einbeziehendes, Rehabilitations-Konzept entwickelt haben.

Die Aufgabe einer medizinischen Rehabilitation in diesem Umfeld ist, für Sie sehr bedeutsame Fragen sowie Erkrankungs- bzw. Therapiefolgen mit Ihnen zu besprechen und unter Berücksichtigung Ihrer persönlichen, Ihrer familiären und auch Ihrer beruflichen Situation, die für Sie individuell möglichen und gangbaren Lösungsmöglichkeiten zu finden.

Wir wollen Sie bei diesen Prozessen unterstützen, Ihnen helfen und Verständnis und Kraft für das weitere Leben geben und Sie zusätzlich auch anregen, neue Ziele, neue Perspektiven und vor allem neue Hoffnung zu gewinnen.

Onkologische Rehabilitation soll Ihnen die Möglichkeit geben, sich unter professioneller Anleitung zu regenerieren und wieder fit für den Alltag zu werden. Sie gibt Ihnen nicht nur Gelegenheit zur Selbstreflexion, um sich neu zu orientieren und Einstellungen und Gewohnheiten zu überdenken, sondern ermöglicht auch, wichtige Informationen zur Erkrankung und den gegebenenfalls daraus resultierenden Folgen der Lebensführung und Ernährung zu erhalten. Deshalb wollen wir Ihnen in diesen Bereichen durch Vorträge und individuelle persönliche Beratung Hilfestellung und Unterstützung geben.

Sammeln Sie bei uns Kraft für Ihr weiteres privates bzw. auch berufliches Leben! Nach den Strapazen Ihrer Krankheit finden Sie bei uns Ruhe und Fürsorge, um sich für Ihr Leben zu stärken. Durch eine gezielte Kräftigung während Ihres Aufenthaltes sollen Einschränkungen, welche Sie während Ihrer Therapie erlitten haben, abgemildert oder im besten Fall vollständig aufgehoben werden, sodass Sie im beruflichen und privaten Umfeld wieder mit neuer Energie an Ihre frühere Leistungsfähigkeit anknüpfen können!

Ein wesentlicher Bestandteil unseres Rehabilitationskonzeptes ist die Bewegungs- und Sporttherapie. Wissenschaftliche Erkenntnisse zeigen, dass sich die Seele und der Körper durch regelmäßige Bewegung besser und schneller wieder erholen. Regelmäßige Bewegung ist darüber hinaus die bislang einzig bekannte Maßnahme, welche Sie als Rehabilitand bzw. Patient selbst aktiv durchführen können, um Ihre Aussicht auf Heilung von der Krebserkrankung zu verbessern. Diese wissenschaftlichen Erkenntnisse werden Ihnen Stück für Stück in unserem Konzept „Sport nach Krebs“ und speziell auch „Sport nach Darmkrebs“ während des Aufenthaltes erklärt und beigebracht, sodass Sie auch nach Ihrem Aufenthalt zu Hause von diesem Konzept weiter profitieren können.

Unser individuell auf Sie zugeschnittenes Behandlungsangebot bietet Ihnen in einer ausgesprochen persönlichen Atmosphäre Gelegenheit, sich mit den Krankheitsfolgen auseinander zu setzen. Nicht zuletzt deshalb ist unser interdisziplinäres Behandlungsteam eng vernetzt, um auch auftretende Schwierigkeiten, einvernehmlich mit Ihnen zusammen zu lösen. Wir bieten Ihnen ein ganzheitliches Behandlungskonzept, das die Gesundung von Körper, Geist und Seele gleichermaßen berücksichtigt.

Unsere Therapie zeichnet sich durch leistungsdifferenzierte Sport- und Bewegungs- sowie spezielle Ernährungsgruppen aus. Wir bieten Ihnen darüber hinaus Behandlungsmethoden bei Sensibilitätsstörungen und weiteren neurologischen sowie bei orthopädischen Miterkrankungen wie z.B. unsere Ganzkörperkältekammer an.

Psycho-onkologisch unterstützen wir Sie im psychologisch/psychotherapeutischen Bereich durch Psychoedukation, Einzel- und Gruppengespräche, sowie Entspannungstechniken (Progressive Muskelrelaxation, Yoga, Qi Gong, Tai Chi). Ebenfalls verfügt unsere Klinik über eine medizinische Hilfsmittelberatung mit individueller Anpassung vor Ort und ein Nachsorgebüro zur Planung von weiterführenden Maßnahmen.

In der Onkologischen Abteilung der Waldklinik Dobel werden stationäre und ambulante Rehabilitationsverfahren zu Lasten der gesetzlichen und privaten Krankenversicherung sowie der gesetzlichen Rentenversicherung durchgeführt. Weiterhin werden ambulante Stabilisierungsprogramme (ASP) und Präventionsprogramme wie „Aktiv und Fit“ auf Selbstzahlerbasis angeboten.

Seien Sie „Herzlich Willkommen“ in unserem Hause. Mein Team und ich selbst werden uns nach besten Kräften dafür einsetzen, Sie in Ihrer seelischen und körperlichen Genesung zu unterstützen.

Ihr Prof. Dr. med. Hans-Günther Mergenthaler
Chefarzt der Onkologie Waldklinik Dobel
(Facharzt für Innere Medizin, Hämatologie und Internistische Onkologie)

  • Lebenslauf 
  • Publikationsliste 
  • Publikationsliste Originalarbeiten 
  • Fortbildungszertifikat 2008 
  • Fortbildungszertifikat 2013 
  • Focus Urkunde Ärzteliste 2010 
  • Focus Urkunde Ärzteliste 2011 
  • Focus Urkunde Ärzteliste 2012 
  • Focus Urkunde Ärzteliste 2013 
  • Focus Urkunde Ärzteliste 2014 

Unser Team

Prof. Hans-Günther Mergenthaler

Chefarzt Onkologie Waldklinik Dobel
Telefon: 07083 747-3705
E-Mail: hans-guenther.mergenthaler(at)ruland-kliniken.de

Elke Polito

Sekretariat Onkologie Waldklinik Dobel
Telefon: 07083 747-3705
E-Mail: sekretariat-onkologie-fkd(at)ruland-kliniken.de